Schrift  + -
Suche

Sprachkurse

Sprachkurse werden über die umliegenden Volksschulen in  Eckernförde, Schleswig und Flensburg angeboten. Weitere Anbieter sind die Uni Flensburg oder das Wirtschaftszentrum Handwerk Plus an unterschiedlichen Standorten hier im Norden.

Nicht allen Geflüchteten stehen kostenlose Sprachkurse zu, dies ist im Einzelfall mit dem Sozialzentrum in Kappeln zu klären.

Mit der Anerkennung als Flüchtling und Übertritt ins SGB II werden Geflüchtete von der Ausländerbehörde verpflichtet, an einem Integrationskurs vom BAMF innerhalb von 2 Jahren (nach dem neuen Integrationsgesetz innerhalb von einem Jahr) teilzunehmen. Die Zulassung zum Integrationskurs wird gemeinsam mit dem Reiseausweis für Geflüchtete von der Ausländerbehörde ausgehändigt. Ferner kann das zuständige Jobcenter die Person ebenfalls verpflichten. Somit ist die Teilnahme an einem Sprachkurs im SGB II obligatorisch. Es gibt ebenfalls spezielle Integrationskurse, die eine gezielte Gruppe wie Frauen, Jugendliche bzw. Analphabeten unterrichten. Mit einem erfolgreichen Abschluss von einem Integrationskurs wird das sprachliche Niveau von B1 erreicht. Danach ist weitere Sprachförderung möglich, jedoch nicht obligatorisch.

In einem Anschluss an den Integrationskurs kann ein ESF-BAMF-Kurs besucht werden, der berufsbezogen ausgerichtet ist und berufliche Kompetenzfestlegung sowie ein Praktikum beinhaltet. In der Regel wird in dem Kurs ein B 2-Niveu als Ziel gesetzt. Mit dem erlangten B2 Niveau ist man in der Regel auf eine Ausbildung ausreichend vorbereitet. Bei einer beaufsichtigten Studienaufnahme muss man weitere vorbereitende Kurse an den Universitäten oder Fachhochschulen absolvieren, um eine sprachliche Aufnahmeprüfung zu bestehen. Informieren Sie sich an der Universität oder Fachhochschule Ihrer Wahl, welche Kurse Sie zusätzlich besuchen können.

Fragen zu Angeboten und Möglichkeiten kann der Migrationsfachdienst des Kreises SL-FL beantworten, sowie die Migrationsberatung des Diakonischen Werkes Schleswig.

Auf der Internetseite „Willkommen im Kreis Schleswig“  oder unter „Alle an Bord“, finden Sie viele wertvolle Hinweise  und mehrsprachige Informationen zum Thema Integration.

Für Süderbrarup wünschen wir uns einen STAFF- Kurs, da es noch zu viele Erwachsene gibt, die mangels offizieller Berechtigung keinen Sprachkurs besuchen können. Ein STAFF- Kurs umfasst insgesamt 3 Module à 100 Unterrichtsstunden und ist Dank der Förderung des Landes Schleswig-Holstein kostenlos. Teilnehmende, die den STAFF-Basiskurs besucht haben, können einen weiteren, hierauf aufbauenden Kurse besuchen.

Interessierte Lehrkräfte, oder  geeignete Personen mit Kenntnissen und Erfahrungen in der Sprachförderung und der interkulturellen Kommunikation, dürfen sich im Familienzentrum melden. Tel 04641/929222

Anfahrt

Amt Süderbrarup
Königstraße 5
24392 Süderbrarup

Kontakt

Tel.: 04641 78-0
Fax: 04641 78-33
Mail: verwaltung@amt-suederbrarup.de

Sprechzeiten

Mo.  8.00-12.00 | 14.00-18.00 Uhr
Di. 8.00-12.00 Uhr
Do. 8.00-12.00 Uhr
Fr. 8.00-12.00 Uhr
  und nach Vereinbarung

Aktuell ist die Amtsverwaltung nur nach Terminvereinbarung geöffnet!

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!
Abonnieren Sie jetzt unseren
kostenlosen Newsletter!

Newsletter Anmeldung

 

 

Behördennummer 115

Unter einer einzigen Telefonnummer gibt die öffentliche Verwaltung Auskünfte über Leistungen der öffentlichen Verwaltung.

Vergabe­bekannt­machungen

Auf folgender Seite werden fortlaufend die Vergabebekanntmachungen veröffentlicht.

VERGABEBEKANNTMACHUNGEN

Zuständigkeitenfinder

Der ZuFiSH ist ein Informationsportal rund um Dienstleistungen, die die öffentliche Hand in Schleswig-Holstein Ihnen als BürgerIn anbietet.

ZuFiSH

Bankverbindung

Nord-Ostsee Sparkasse
IBAN: DE10 2175 0000 0070 0321 98
BIC: NOLADE21NOS