Schrift  + -
Suche

NKI: Aus der Historie in die Zukunft schauen – eine alte Bahntrasse wird zum modernen Radweg (Schleswig - Süderbrarup)

| Bekanntmachungen | Amt Süderbrarup | Loit | Steinfeld

Der Radweg entlang der ehemaligen Kreisbahntrasse von Schleswig  nach Süderbrarup mit einer Länge von ca. 21 km befindet sich in einem baulich mangelhaften Zustand.
Um den Radweg attraktiver für die Nutzer zu gestalten, ist ein Ausbau der Trasse und begleitenden Infrastruktur notwendig.

Für die Umsetzung der geplanten Maßnahmen haben die Anliegergemeinden beschlossen einen kommunalen Zusammenschluss zu gründen und die Ostseefjord Schlei GmbH (OfS) gebeten, Fördermittel über das Programm „Klimaschutz durch Radverkehr“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) zu beantragen, um die hohen Kosten für eine Modernisierung tragen zu  können.  
Der kommunale Zusammenschluss besteht aus der Stadt Schleswig und den Gemeinden Schaalby, Taarstedt, Loit, Steinfeld und Süderbrarup.

Nach einer langen Antragsphase liegt nun ein Fördermittelbescheid des Bundesumweltministeriums in Höhe von rund 1,5 Mio. Euro vor und die gesamte Region blickt mit Vorfreude auf den Neubau des Wege. Drittmittel vom Land Schleswig-Holstein von rund 300 T€ sind angefragt und positiv bewertet.

Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf rund 2,2 Millionen Euro.

Geplant ist ein 2,50 – 3,0 Meter breiter Rad- und Wanderweg mit einer Tränkdeckschicht, um den Komfort für Radfahrer deutlich zu verbessern und auch Begegnungsverkehr mit Fußgängern gefahrlos zu ermöglichen.  Unter Berücksichtigung von Kosten, Nutzen und Unterhaltungsaufwand weist die Tränkdecke in diesem Vorhaben insgesamt die besten Eigenschaften auf.

Der Bewilligungszeitraum gilt vom 01.11.2021-31.10.2023.

Der Baubeginn ist für das Frühjahr 2022 geplant. Bis dahin wird das Vorhaben in enger Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde geplant.
Die Zweckbindungsfrist beträgt 5 Jahre ab Ende des Bewilligungszeitraums.

Mit dem Neubau des Weges sollen die regionale Verbindung von Schleswig nach Süderbrarup und der Radverkehr gestärkt werden. Ziel des Förderprogramms ist die Einsparung von Treibhausgasen durch die Erhöhung der Radverkehrszahlen.

Die Projektträgerschaft hat die Gemeinde Loit übernommen. Die Federführung der Projektumsetzung übernimmt das Amt Süderbrarup mit Unterstützung der Ostseefjord Schlei GmbH (OfS).

Die Maßnahme wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.
Förderkennzeichen: 03KBR0116

 

Anfahrt

Amt Süderbrarup
Königstraße 5
24392 Süderbrarup

Kontakt

Tel.: 04641 78-0
Fax: 04641 78-33
Mail: verwaltung@amt-suederbrarup.de

Sprechzeiten

Mo.  8.00-12.00 | 14.00-18.00 Uhr
Di. 8.00-12.00 Uhr
Do. 8.00-12.00 Uhr
Fr. 8.00-12.00 Uhr
  und nach Vereinbarung

Die Amtsverwaltung hat nur mit vorheriger Terminvergabe, unter der 3-G Regelung geöffnet, vereinbaren Sie hier Ihren Termin!

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!
Abonnieren Sie jetzt unseren
kostenlosen Newsletter!

Newsletter Anmeldung

 

 

Behördennummer 115

Unter einer einzigen Telefonnummer gibt die öffentliche Verwaltung Auskünfte über Leistungen der öffentlichen Verwaltung.

Vergabe­bekannt­machungen

Auf folgender Seite werden fortlaufend die Vergabe­bekannt­machungen veröffentlicht.

VERGABEBEKANNTMACHUNGEN

Zählerstandserfassung für den OT Süderbrarup

Online-Wasserzähler

Zuständigkeitenfinder

Der ZuFiSH ist ein Informations­portal rund um Dienstleistungen, die die öffentliche Hand in Schleswig-Holstein Ihnen als BürgerIn anbietet.

ZuFiSH

Bankverbindung

Nord-Ostsee Sparkasse
IBAN: DE10 2175 0000 0070 0321 98
BIC: NOLADE21NOS