Saustrup

Allgemeine Informationen

Die Gemeinde Saustrup wird geprägt durch große landwirtschaftliche Betriebe. Dieses wird auch bestätigt durch die relativ geringe Einwohnerzahl im Verhältnis zur großen Fläche. So ist dann auch das Gemeindegebiet durch mehrere Ortsteile und große landwirtschaftliche Nutzflächen gekennzeichnet.

Der Waldanteil ist mit 130 ha Neuaufforstungsfläche erheblich. Das Runddorf gruppiert sich im Halbkreis um eine Kuppe.

 

Saustrup in Zahlen

Größe der Gemeinde: 814 ha
Einwohner: 229
Postleitzahl: 24392
Telefonvorwahl: 04641

 

Wasserbeschaffungsverband

Wasserbeschaffungsverband Mittelangeln
Spenting 10
24405 Mohrkirch
Telefon: 04646 / 990271

 

Sehenswürdigkeiten

Mittelalterliche Hofanlagen
In früheren Zeiten lagen im Saustruper Gebiet einige befestigte Hofanlagen, beispielsweise das mittelalterliche Timmerholm (um 1400). Der mittelalterliche Meierhof Monkhowswisch gehörte vermutlich zum Kloster Mohrkirchen. Er lag auf einer natürlichen Kuppe in einem Talkessel am Zusammenfluss der Saustruper Au mit der ehem. Hagenbek.

 

Der Gutshof Flarupgaard ist der Nachfolger eines bereits im 14. Jahrhundert bekannten Hofes.


Aktuelle Meldungen

Sitzung der Gemeindevertretung Saustrup

(01.12.2020)

E i n l a d u n g

zur Sitzung der Gemeindevertretung Saustrup am Dienstag, dem 15.12.2020,
um 19.30 Uhr in der Gaststätte Norderbrarup

 


Tagesordnung:
1.    Eröffnung und Begrüßung
2.    Genehmigung des Protokolls der Sitzung vom 27.10.2020
3.    Verwaltungsbericht
4.    Einwohnerfragestunde
5.    Beratung und Beschlussfassung zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr. 2 der Gemeinde Saustrup „Sonstiges Sondergebiet Photovoltaikanlage Saustrup
-    Beschluss über eingegangene Stellungnahmen
-    Entwurfs- und Auslegungsbeschluss
6.    Beratung und Beschlussfassung über den Haushalt 2021
-    Investitionsprogramm 2020 – 2024
-    Haushalt und Haushaltssatzung 2021 nebst Anlagen
7.    Sonstige Vorlagen

 

Mit freundlichem Gruß

 

        (Hansen)
    Bürgermeister   

 

[Einladung 15.12.2020]

Ortskernentwicklungskonzept für fünf Gemeinden – Norderbrarup, Rügge, Saustrup, Scheggerott und Wagersrott tun sich zusammen

(18.06.2020)

 

Gemeinsames Ortskernentwicklungskonzept Pressemitteilung zum Projektauftakt/Ankündigung Befragung/ Dorfgespräche (Juni 2020)

 

Pressemitteilung zum Projektauftakt/Online Befragung/ Dorfgespräche

 

Ortskernentwicklungskonzept für fünf Gemeinden – Norderbrarup, Rügge, Saustrup, Scheg-gerott und Wagersrott tun sich zusammen.

 

Gemeinsam unsere Zukunft gestalten!

 

Der Startschuss ist gefallen. Mit einer Haushaltsbefragung sind bereits erste Ideen und Hin-weise eingegangen. Jetzt finden Dorfgespräche statt.

 

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen bei einem der fünf Dorfgespräche ihre Ideen und Hinweise direkt einzubringen. In jeder der fünf Gemeinden findet jeweils eine Ver-anstaltung statt, bei der in ungezwungener Atmosphäre gemeinsam mit Nachbarn und Mit-bürger*innen direkt vor Ort Ideen, Verbesserungsvorschläge und Probleme angesprochen und die Zukunft der Gemeinde aktiv mitgestaltet werden können. Die Veranstaltungen wer-den entsprechend den strengen Hygieneauflagen zum Corona-Virus umgesetzt und finden wie folgt statt:

 

Eine Anmeldung bei Institut Raum & Energie zur besseren Planung ist gewünscht (An-sprechpartnerin: Julia Reiß, Tel. (04103) 16041, E-Mail: ).

 

Diese Gemeinden (Norderbrarup, Rügge, Saustrup, Scheggerott und Wagersrott) haben sich entschieden, gemeinsam ein Ortskernentwicklungskonzept mit dem Planungsbüro Institut Raum & Energie aus Wedel zu erarbeiten.

 

Ziel des Konzeptes ist es, die Entwicklung der Gemeinden in den kommenden Jahren „zu planen", d.h. Handlungsschwerpunkte festzulegen und möglichst auch konkrete Maßnahmen der künftigen Dorfentwicklung auszuarbeiten. Es wird im Zeitraum von März 2020 bis De-zember 2020 erstellt, mit konkreten Projekt- und Maßnahmenvorschlägen.

 

Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung sind es Themen wie die Nachnutzung der Grundschulliegenschaft in Norderbrarup, Stärkung des Dorflebens, Wohnen im Alter, Mobilität oder Freizeit und Wirtschaft, die in diesem Zusammenhang von Interesse sein könnten.

 

Das gemeinsame Ortskernentwicklungskonzept soll nicht am Schreibtisch, sondern im inten-siven Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern erarbeitet werden. Deshalb waren die fünf Bürgermeister bereits fleißig und haben einen Fragebogen als Hauswurfsendung an alle Bürgerinnen und Bürger Ihrer Gemeinde verteilt. „Wir haben bereits erste Rückläufer erhal-ten, freuen uns über weitere Ideen und Hinweise bis Mitte Juli 2020. Kommen Sie auch gern zu den Dorfgesprächen und teilen Sie uns ihre Ideen und Hinweise direkt mit", so Katrin Fah-renkrug, Geschäftsführerin von Institut Raum & Energie. Der Online Fragebogen befindet sich auf den Webseiten des Amtes (www.amt-suederbrarup.de) und des Gutachterbüros (www.raum-energie.de) und kann noch bis Mitte Juli 2020 ausgefüllt werden.

 

Gemeinsames Ortskernentwicklungskonzept Pressemitteilung zum Projektauftakt/Ankündigung Befragung/ Dorfgespräche (Juni 2020)

 

Für Fragen und Hinweise besteht die Möglichkeit, direkt mit Institut Raum & Energie Kontakt aufzunehmen (Ansprechpartnerin: Julia Reiß, Tel. (04103) 16041, E-Mail: ).

 

Aktuelle Informationen zu Terminen und Arbeitsständen werden auf den Webseiten des Am-tes www.amt-suederbrarup.de und des Gutachterbüros www.raum-energie.de bereitgestellt.

 

Der Prozess wird gutachterlich begleitet durch das Team von Institut Raum & Energie aus Wedel. Das Vorhaben wird aus Mitteln des Landes Schleswig-Holstein und des Bundes im Rahmen der GAK gefördert.

[Pressemitteilung gemeinsames OKEK]

[Aushang Dorfgespräch]

Auftragsbekanntmachung: Ingenieursleistung Modernisierung der Verbindungsstrecke Fraulunder Weg von Saustrup nach Fraulund

(28.10.2019)

Im Anhnag erhalten Sie die Auftragsbekanntmachung: Ingenieursleistung Modernisierung der Verbindungsstrecke Fraulunder Weg von Saustrup nach Fraulund

[2019-10-28 Auftragsbekanntmachung Homepage IGN]